von Berit Hempel

Wer Fische studieren will, muss am besten selber zum Fisch werden . Das behauptete und bewies der geniale Meeresforscher Jacques Cousteau, der das Leben unter Wasser so genau erforscht und so spannende beschrieben hat wie kein anderer. Bereits als Kind begann er zu tauchen und zu experimentieren. Die Geschichten von Indianern, die durch Schilfrohre unter Wasser atmen, ließen ihn nicht mehr los. So entwickelte er das Tauchen mit Sauerstoffgeräten und wurde zu einem der größten Pioniere in der Erforschung der Tiefen der Ozeane. Auch Antje Boetius begann sich schon als Kind für das Meer zu interessieren. Ihr Großvater war Kapitän und erzählte oft von seinen Erlebnissen auf See. Heute ist die Meeresforscherin Professorin für Geomikrobiologie an der Universität Bremen und erklärt in diesem aufregenden Abenteuer-Feature auf anschauliche Weise, was mit unserem Körper beim Tauchen geschieht.

Wer glaubt Abenteuer und Wissenschaft könne man nicht unterhaltsam in einem Hörspiel präsentieren und nur das Fernsehen wäre der passende Platz dafür, der irrt gewaltig. Das zeigt die Produktion aus dem Hause Head Room deutlich. Eine spannende und informative Umsetzung, die wirklich Spaß macht.

In dieser Folge wird das Leben des französischen Meeresforschers Jaques Cousteau vor den Ohren der Hörer aufgeblättert. Man erfährt seine Beweggründe sich für die Meere und schildert seine größten Abenteuer. Und selbst wer seine Filme damals im Fernsehen gesehen hat, erfährt noch einige neue Dinge über ihn. Das alles in Spielhandlungen und geschichtlichen Erzählungen unter gebracht, die abwechslungsreich und lehrreich zugleich sind. So macht das Spaß.


Original Titel:Jacques Cousteau - Tauchfahrt in die Tiefe
Typ:Hörspiel
Medium:CD
Genre:Sachbuch
Veröffentlicht.:2011
Verlag/Label:Headroom
Autor:Berit Hempel
Regie:Theresia Singer
ISBN/Asin:978-3942175081
Lauflänge:69