von David Holy

An dieser Stelle möchte ich direkt die Folgen 1 - 3 besprechen, denn ich habe sie an einem Stück gehört und gebe darum eine Zusammenfassung meines Eindruckes wieder:

Eine der größten Hörspielproduktionen, so wird die neue Fantasyserie aus dem Hause Holysoft Studios, großmundig angekündigt. Und was da auf dem Papier steht klingt auch sehr gewaltig. 2000 Seiten Manuskript, 300 Sprecher, Veröffentlichungszeit von April 2010 bis ins Jahr 2014. Das gesamte Epos besteht aus vier Akten mit jeweils sechs Episoden, die in sich abgeschlossen sein werden. Zum zweiten Akt wird es eine 4-6 stündige in sich abgeschlossene Episode als kostenlosen MP3-Download geben. Ebenfalls soll es einen kostenlosen Comic zum Download geben sowie noch einige andere kostenlose Dinge rund um die Serie. Die Besetzungsliste strotzt nur so vor guten Sprechernamen: Dietmar Wunder, Wolfgang Pampel, Lutz Riedel, Christian Rode, Gerrit Schmidt-Voss, Friedrich Schoenfelder, Claudia Urbschat-Mingues, Santiago Ziesmer, um nur einige zu nennen.


Wir haben uns die ersten drei Folgen angehört und "schauen" einmal ob die Macher rund um David Holy den Mund nicht zu voll genommen haben. Die Menge an Ausgaben können wir zum jetzigen Zeitpunkt natürlich noch nicht beurteilen, gönnen würden wir es der Serie jedoch alle Mal. Immerhin sind fast alle Aufnahmen abgeschlossen denn die Macher wollten sicherstellen dass ihr Projekt auch wirklich zu einem Abschluss gelangt. Angehört haben wir uns die ersten drei Folgen: „Über den Wolken Mordens“, „Die Katakomben von Danbar“ und „Die Wüste der Ewigkeit“. Sie umfasst insgesamt fünf CDs und geben bereits einen wunderbaren Einblick in die Produktion dieser Serie. Die Sprecher sind allesamt sehr gut, was bei dieser Sprecherriege allerdings auch so sein sollte. Die eingesetzten Effekte und die Musik sind ebenfalls von hoher Qualität. Insgesamt macht die Produktion einen recht hochwertigen Eindruck und klingt auch so. Wer sich für Fantasy Hörspiel interessiert hier ist hier genau richtig. Immer wieder werden Anleihen an bekannte Märchen und Sagen gemacht, aber meist ein klein wenig verfremdet und damit praktisch neu erfunden. Einerseits ist damit eine Wiedererkennung gegeben, andererseits wird dem Bekannten eine neue Seite hinzugefügt, die das Ganze wieder sehr unterhaltsam macht. Beispielsweise wird Ali Baba und die 40 Räuber zu Ali Papa und die 40 Räuber. Aus bösen Dunkelzwergen werden plötzlich die bekannten sieben Zwerge, und das allein durch einen Zaubertrank, der so lange wirkt, bis er aufgehoben wird.


Der Einsatz zweier Erzähler ist etwas ungewöhnlich und man muss sich als Hörer hier ein wenig einfinden. Denn die Geschichte wird immer wieder aus der Sicht von Sir X und Amon von Falkenfels erzählt. Zwar reisen diese beiden Abenteurer zusammen durch die Geschichte, doch da sie immer wieder getrennt werden, besteht so die Möglichkeit die Geschehnisse aus ihrer Erlebnisweltwelt zu schildern. Die meisten Charaktere sind dabei ein wenig überzeichnet, was aber wunderbar in die Geschichte passt und zum Hörgenuss beiträgt, den sie werden dabei nie bis zum zerreißen überzogen, sondern halten eine wunderbare Balance. So erlebt der Hörer ein fantastisches Abenteuer nach dem anderen. Bisher gab es dabei nie Wiederholungen und es bleibt zu hoffen das es bis zur Episode 24 auch so bleibt. Zwar gab es in Folge 2, „Die Katakomben von Danbar“, ein paar aufdringliche Erklärungs-Wiederholungen, und insgesamt auch ein paar kleine logische Fehler, aber ansonsten handelt es sich bei den letzten Helden um wunderbare fantastische Unterhaltung. Wir freuen uns schon auf die Fortsetzungen.

An dieser Stelle muss ich unbedingt noch einwerfen dass mein Name in der Sprecherliste direkt unter Wolfgang Pampel steht. Eine Ehre für mich, denn auch ich habe an diesem Projekt mitgewirkt.


Typ:Hörspiel
Medium:CD
Veröffentlicht.:2010
Verlag/Label:Holysoft Studios Ltd / Hearoic
Autor:David Holy
Regie:Björn Korthoff
ISBN/Asin:3941899023