von Ascan von Bargen

Kurzrezension

Sante Della Vigna, Geistlicher und Sonderermittler im Auftrag des Vatikan, steht vor einem schier unlösbaren Rätsel: Er soll die Wahrheit über einen brutalen Doppelmord ans Licht bringen, der sich im Jahr 1998 ereignet hat und niemals wirklich aufgeklärt wurde. Die Opfer: Ein Kommandant der Schweizergarde und seine Ehefrau.

Bei seinen Ermittlungen stößt Della Vigna bald auf einen dritten Todesfall, der sich kurz nach dem Mord zugetragen hat: Den überraschenden Selbstmord eines Schweizergardisten.

Das Umfeld dieses Krimis erinnert ein wenig an Pater Brown, nur im modernen Gewand. Die Sprecher sind alle hervorragend besetzt und die ganze Inszenierung ist recht spannend gehalten. Allerdings stört mich am Drehbuch das die angebliche Lösung den bis dahin so kritischen Sante Della Vigna zu befriedigen scheint. Dabei vergißt er anscheinend das auf ihn ein schwerwiegender Mordanschlag durchgeführt wurde, der so ganz und gar nicht zu der "einfachen" Lösung passen will. Dazu muß der Portagonist unbedingt in einer der nächsten Folgen noch darauf eingehen, sonst finde ich den Schluß diese Folge sehr unbefriedigend.

Sprecher: Dietmar Wunder, Florian Halm, Helmut Krauss


Typ:Hörspiel
Medium:CD
Veröffentlicht.:2010
Verlag/Label:Maritim
Autor:Ascan von Bargen
Regie:Ascan von Bargen
ISBN/Asin:978-3867142649