von Stefan Wolf

Tarzan, Gaby und eine Freundin haben sich zum Kino verabredet. Als die Freundin nicht erscheint, macht sich Tarzan auf die Suche nach ihr. Im Park findet er sie schließlich, bewußtlos und ohne ihre schönen Haare. Der Haarjäger war wieder unterwegs und hat Kathie überfallen und ihr alle Haare abgeschnitten. Für ein Mädchen eine absolute Katastrophe und damit ist das Kino natürlich gestorben. Tarzan bringt sie nach Hause. Auf dem Rückweg untersucht er die Überfallstelle noch einmal und entdeckt dabei einen Fremden, der dort ebenfalls herumschnüffelt und etwas zu suchen scheint. Es kommt zu einer Konfrontation zwischen den beiden, die Tarzan für sich entscheiden kann, da er ein Judo-As ist. Leider hat er aber nicht aufgepaßt, denn ein Kumpan des Kerls schlägt ihn hinterrücks nieder. Als er wieder ganz zu sich kommt, findet er einen Aufkleber, den die beiden Männer gesucht hatten. Dieser macht Werbung für Ufos in Bad Finkenstein.

Jetzt ist die Detektivgruppe TKKG gefragt. Und so machen sich Tarzan, Karl, Klößchen und Gaby auf den Weg nach Bad Finkenstein, um dem Geheimnis der Ufos auf die Spur zu kommen und der Haarjäger-Bande das Handwerk zu legen.

Die Sprecher sind durchwegs gut. Nur Karl wirkt irgendwie gekünstelt und steif. Da ich aber die Serie bisher nicht kannte, kann ich jetzt nicht sagen ob das Absicht ist. Auffallend ist es in jedem Fall, da Tarzan, Gaby und vor allem der immer hungrige Klößchen, sehr zu überzeugen wissen. Einige Dinge irritieren aber im Laufe der Handlung. So telefoniert Tarzan z.B. einmal aus einer Telefonzelle und es ist deutlich eine Wählscheibe zu hören. Das gibt es doch seit zig Jahren nicht mehr, dachte ich und nahm mir daraufhin noch einmal die CD-Hülle zur Hand. Und richtig, das Hörspiel ist von 1982. Das gab es noch keine Tastatur bei öffentliche Telefonzellen.

Und auch hier muß ich das Booklet von Europa-Logo!, welches diesen Namen überhaupt nicht verdient, bemängeln. Zwar stehen die Sprecher mit ihren Namen darauf, aber ansonsten gibt es keinerlei weiteren Infos. Hier hätte ich mir auf jeden Fall gewünscht zu wissen, warum es sich bei der CD um eine Hörspiel handelt, was immerhin 23 Jahre auf dem Buckel hat. Im ersten Moment wirken die alten Sounds vollkommen antiquiert, bis man weiß wieso das der Fall ist. OK, bei momentan 139 Folgen könnte man vielleicht darauf kommen, aber etwas mehr Infos wären da schon hilfreich gewesen.

Ansonsten ist diese Folge sehr unterhaltsam und man folgt gebannt der Lösung ihrer selbstgestellten Aufgabe. Gibt es Ufos in Bad Finkenstein und können sie die Haarjäger -Bande überführen?

Erhältlich in der 5. TKKG-Box, zusammen mit Folge 13 (Die Bettelmönche aus Atlantis) und 14 (Der Schlangenmensch). Bestell-Nr.: 828766579826.

Erzähler: Günther Dockerill
Tarzan: Sascha Dreager
Karl: Niki Nowotny
Klößchen: Manou Lubowski
Gaby: Veronika Neugebauer
Kathie: Ursula Sieg
Panthe: Lothar Zibell
Nössel: Konrad Krauß
Owen: Ferdinand Dux
Professor Oberthür: Henry Kielmann
Kurdirektor Schneider: Jürgen Thormann
Sekretärin: Pia Werfel
Gutsche: Paul Edwin Roth
Apotheker: Harald Pages
Bingham: K.H. Heß
und Oskar, der schwarz-weiße Cocker-Spaniel


Typ:Hörspiel
Medium:CD
Veröffentlicht.:2005
Verlag/Label:Europa
Autor:Stefan Wolf
Regie:Heikedine Körting
ISBN/Asin:B0000DKQUA