von Andreas Gloge & Volker Sassenberg
rezensiert von Oda Plein

Point Whitmark 29 – Der Seelenkünder I. Fast 30 Folgen zählt die Serie von Volker Sassenberg nun schon. Eine Hörspielserie für jung und alt und es geht um viele Abenteuer der Freunde Derek, Tom und Jay. Drei Jungs, die in Point Whitmark einen Radiosender betreiben, der genauso heißt, wie ihre Stadt und die viele besondere und spannende Abenteuer erleben.

Point Whitmark sollte man in keinem Fall als reine Kinderserie einstufen. Die Storys sind spannend, witzig und bergen auch eine Menge Hintergrundwissen. Also gute Unterhaltung für viele Altersstufen und das empfohlene Alter (ab 8 Jahre) ist absolut sinnvoll.

Auch wenn man die bisherigen 28 Folgen nicht gehört hat, kann man ohne Probleme in die Serie einsteigen. In der Seelenkünder I geht es mystisch und spannend zu. Eigentlich planen die drei Freunde nur eine besondere Radioshow am Stand, doch der dreihundert Jahre alte Hofastronom Ramiro Luiz del Santo lässt vor den Augen aller Jay verschwinden. Als Derek und Tom ihren Freund endlich wieder finden, ist er völlig verändert.

Das Hörspiel ist aufwendig und spannend inszeniert. Viele passende Sounds und die sehr stimmungsvolle Musik von Matthias Günthert und Volker Sassenberg unterstützen die mystische Stimmung. Jürg Löw ist ein perfekter Erzähler und obwohl er sehr oft eingesetzt ist sorgt seine eindrucksvolle Stimme dafür, dass man immer in der Geschichte bleibt. Den Sprechern von Jay (Sven Plate), Derek (Gerrit Schmidt-Foss) und Tom (Kim Hasper) nimmt man die Jugendlichen voll und ganz ab. Ebenso bringen die anderen Sprecher eine absolut gute Leistung. Besonders Bert Stevens sorgt für tolles Gänsehautfeeling.

Die Geschichte ist spannend geschrieben. Man bekommt sogar ein wenig Wissen über Geschichte und Hypnose vermittelt, während die Freunde das Geheimnis rund um das „Schwarze Okular“ nach und nach lösen. Allerdings ist sie zu lang für eine Folge und so setzt sie sich in Point Whitmark 30 – Der Seelenkünder II fort. Eine sinnvolle Umsetzung, denn die Story bietet reichlich Stoff und aufregende Momente für zwei Folgen.

Jay gerät mehr und mehr unter den Einfluß des seltsamen Ramiro Luiz del Santo und er bringt Derek und Tom mehr als einmal in Lebensgefahr. Doch die beiden geben nicht auf und so dürften die Hörer/innen ungeduldig auf Der Seelenkünder II warten.

Das Hörspiellabel Folgenreich vertreibt auch hier wieder einmal ein gutes Hörspiel und bietet mit Point Whitmark, Mark Brandis, Jack Slaughter, Abseits der Wege, Dorian Hunter, Van Dusen und weiteren Produktionen ein reichhaltiges und vor allem abwechslungsreiches Programm.

Das Cover bietet neben den immer erkennbaren Gundbild (der immer erkennbare Leuchtturm) auch ein sehr zur Folge passendes Bild von Ingo Masjoshusmann. Es gibt eine Folgenübersicht, Informationen über die Sprecher und alle andren Beteiligten und auch Spieldauer und ein guter kurzer Informationstext über den aktuellen Teil sind zu finden.

Kurz und knapp gesagt, eine weitere gute Produktion aus der Hand von Volker Sassenberg und seinem Team.

Sprecher: Jürg Löw; Sven Plate; Kim Hasper; Gerrit Schmidt-Foss; Bodo Henkel; Gerald Paradies; Dominik Freiberger; Holger Michel; Bert Stevens; Günter Burchert uva


Typ:Hörspiel
Medium:CD
Veröffentlicht.:2010
Verlag/Label:Folgenreich
Autor:Andreas Gloge & Volker Sassenberg
Regie:Volker Sassenberg
ISBN/Asin:B003TKNMNA