von Andreas Gloge & Decision Products
rezensiert von Oda Plein

Je länger eine Serie besteht, desto schwieriger ist es, alle Plotfäden und alle Charaktere im Auge zu behalten. Trotzdem ist auch Folge 33 „Schmerz“ aus der Reihe Gabriel Burns wieder eine Geschichte voller Spannung und Aktion. "Schmerz", im November 2009, beim Hörspiellabel Folgenreich erschienen, bietet mal wieder eine interessante und gut ausgearbeitete Geschichte.

Eine Vision führt das Team um Bakerman nach Amesbury und dort muss das Gespann mit dem Wiedergänger Kilian Weaver, dessen Nachfahrin Luzia und der Bedrohung durch die fiebrigen Tränen fertig werden.
Die Story ist nur schwer zu verfolgen, wenn man die vorangegangenen Folgen nicht kennt, doch in diesem Falle kann man nur sagen, dass es sich auf jeden Fall lohnt alle Folgen der Serie zu genießen.

„Gabriel Burns“ ist und bleibt auch in Folge 33 mystisch und spannend. Leise und versteckte Andeutungen auf den Verbleib der eigentlichen Hauptfigur geben Raum für weitere Spekulationen, dennoch mag der ein oder andere Fan unzufrieden sein, da alte Fragen weiterhin offen bleiben.

Manchen Hörer/innen mag sich die Frage stellen, ob die Serie hier künstlich verlängert wird, statt den Lösungen und dem damit unausweichlichem Ende näher zu kommen. Wenn man allerdings die Folgen aufmerksam und gründlich hört merkt man, dass in dieser Serie einfach mehr steckt und alles irgendwann Sinn ergibt.

Die in dieser Folge weitergeführte Begegnung mit den Helden der, ebenfalls bei Folgenreich erscheinenden Hörspielserie „Point Whitmark“ ist gut erklärt und nimmt nicht zu viel Raum ein.
Eine sanfte und unaufdringliche Art, auf andere Produktionen aufmerksam zu machen. Sowohl in „Schmerz“, wie auch in Point Whitmark 25 – Fiebrige Tränen“ ein schönes Crossover, was aber nicht weiter ausgeschöpft werden sollte, um nicht an Besonderheit zu verlieren.

Die Sprecher zeigen die gewohnten guten Leistungen, auch wenn die Sprecher des Point Wotmark Teams durch den, ihnen typischen Jungdedektivstil ein ganz klein wenig aus dem üblichen Burns Rahmen fallen. Ungeschlagen ist und bleibt aber Bianca Krahl, die durch das Fehlen von Bernd Vollbrecht noch mehr und sehr positiv auffällt.

Sound, Effekte und Musik sind wie immer ausgewogen und stimmig. Folgenreich hält hier nach wie vor das Niveau und bleibt der Serie treu.

Alles in allem gehört „Schmerz“ nicht zu den besten Folgen der Serie, aber sie hat genügend Stärken und Spannung, um 64 Minuten lang hohen Hörgenuss zu bieten.

Sprecher: Jürgen Kluckert, Hans Paetsch, Andreas Ksienzyk, Dirk Müller, Gerald Paradies, Ernst Meincke, Bianca Krahl, Björn Schalla, Hubertus Schulte, Thomas Kuhlmann, Brigitte Weber, Wunderlich, Gerrit Schmidt-Foss, Sven Plate, Kim Hasper, Eberhard Prüter, Sabine Krause, Heinz Ostermann, Luis Fischer


Typ:Hörspiel
Medium:CD
Veröffentlicht.:2009
Verlag/Label:Folgenreich
Autor:Andreas Gloge & Decision Products
Produzent:Volker Sassenberg
Regie:Volker Sassenberg
ISBN/Asin:B002RX6UZW
Lauflänge:ca. 64 min