von Simeon Hrissomallis
rezensiert von Oda Plein

„Sünden der Vergangenheit“ heißt Folge 4 aus der Hörspielserie „Faith The Van Helsing Chonicles“. Faith ist in Begleitung ihres Mentors Christopher Lane auf dem Weg nach Irland. Eine Familie befindet sich in Gefahr, wird verfolgt von einer Todesfee. Während Faith, gesprochen von Nana Spier, in dieser Folge mit Versagen und Hilfslosigkeit zu kämpfen hat, begleiten Christopher (Thomas Nero Wolff) ganz andere Probleme. Er hatte einen, für die HörerInnen sehr interessanten, Traum. Was steckt hinter diesen verwirrenden Bildern. Ist der Gegenspieler Hunter nicht ganz so furchtbar wie man vermutet. Welche Geheimnisse verbirgt der sonst so aufrichtige Christopher?

Die SprecherInnen liefern im großen und Ganzen ihre gewohnte gute Leistung ab. Diesmal wird das

Team von Detlef Biestedt, Peter Gröger, Thomas Kästner und Joseline Gassen verstärkt. Diese vier leihen der Familie MCGillian ihre Stimmen. Hier wird deutlich, dass die Skripte doch zwischendurch Schwächen aufweisen. Hörspiel ist kein Film und was dort nebenbei an visuellen Informationen übertragenwird, lässt sich nicht so einfach in Sprache und Sound übertragen. Manche eigentlich sehr emotionsgeladenenen Momente wirken dadurch leider etwas aufgesetzt.

Der Sound trägt diesmal ebenfalls dazu bei, dass man manche Stellen als überzogen empfingen könnte. Lange Schieserei ohne Nachzuladen, Stöhnen und Grunzen bei den Kämpfen, unterlegt mit einigen Geräuschen, die weder Spannung aufkommen lassen, noch Bilder im Kopf erzeugen.

Wolfgang Strauss kann definitiv mehr.

Simeon Hrissomallis sollte als Produzent definitiv besser darauf achten seine Sprecher in gutes Licht zu setzen, denn sie Synchonstimmen von Bette Davis (Joseline Gassen), John Ashton (Peter Gröger), Christian Andrews (Thomas Kästner), und George Clooney (Detlef Biestedt) hört man ja nicht alle Tage gemeinsam in einer Produktion.

Eingeschworene Buffy und Angel Fans werden sich allerdings bei der wirklich tollen Leistung von Anna Carlson ein Lächeln nicht verkeifen können. Anna Carlson spricht an der 4 Staffel der Fernseherie „Angel“ die Vampirjägerin Faith. In „Sünden der Vergangenheit“ leiht sie der Todesfee Elisabeth ihre Stimme und zeigt unserer Faith, dass sie nicht immer gewinnen kann.

Die Story an sich ist einfach aber spannend und hält eine überraschende Moral bereit. Das Cover ist diesmal etwas sehr unnatürlich. Die Todesfee wirkt ein wenig, wie ein schlecht geschminkter Zombie, während die Frau im Vordergund wirktm als würde die Mundpartie nicht zu ihr gehören. Verläßlich wie immer ist aber genügend Haut zu sehen. Leider fehlt nach wie vor eine Angabe zur Lauflänge des Hörspiels.


Typ:Hörspiel
Medium:CD
Veröffentlicht.:2005
Verlag/Label:Russel&Brandon Company
Autor:Simeon Hrissomallis
Produzent:Simeon Hrissomallis
Regie:Simeon Hrissomallis
Schnitt:Thomas Mrochen, Wolfgang Strauss
ISBN/Asin:B000BX0WIG