von Richelle Mead
rezensiert von Oda Plein

„Vampire Academy 6 Schicksalsbande“ ist im Juli 2011 bei LYX erschienen. Die Hauptfigur Rose und ihre Freundin Lissa haben die Vampire Academy verlassen und leben am Hof der Vampire. Rose hat ihre Prüfung zur Wächterin erfolgreich bestanden und trotzdem steckt sie bis zum Hals in Schwierigkeiten. Sie ist angeklagt die Königin der Vampire ermordet zu haben und ihr einstiger Geliebter Dimitri will sie nicht mehr.

Mit Teil 6 werden sowohl die Charaktere, wie auch die Story erwachsen. Rose wächst in ihre Aufgabe als Wächterin mehr und mehr hinein, stellt zum Teil ihr Leben und Verantwortung gegenüber anderen in den Vordergrund, statt in rosa Wolken zu schweben. Obwohl sich alle Charaktere in ihrer Art treu bleiben, spielen nun Entscheidungen und Realität im Vordergrund. Eine nette Botschaft an den sicherlich jüngeren Kern der Leser/innen. Dennoch finden sich neben Moral und erwachsen werden Spannung und Aktion.

Rose bleibt dabei alles immer etwas krasser und direkter anzugehen als alle anderen. Um ihre Ziele zu erreichen arbeitet sie mit ihrem alten Feind Viktor zusammen, flüchtet zusammen mit Dimitri vom Hof und muss versucht Informationen über Lissas Vater zu finden. Sie ist dazu gezwungen die Fäden aus der Hand zu geben und Lissa, Christian und Adrian Aufgaben zu überlassen, die sie eigentlich selber erledigen möchte. Ihre Freunde versuchen ihre Unschuld zu beweisen und machen dabei ebenso große charakterliche Veränderungen durch wie Rose. Schon diese Veränderungen bringen Spannung in die Geschichte, doch Richelle Mead bindet auch viel Aktion, Verfolgungsjagden und Kampfszenen ein.

Die Autorin löst in Teil 6 alle Plotstränge auf, beantwortet alle Fragen und schafft es dabei alles logisch nachvollziehbar zu präsentieren. Liebe, Romantik, Trennung, Aktion und Kampf arbeiten hier Hand in Hand und verbinden sich zu einer 528 seitigen, gut durchdachten Story. Richelle Meads Schreibstil bleibt flüssig und unkompliziert, was es den Leser/innen einfach macht der Geschichte zu folgen. Sie bringt ältere Charaktere wieder ein, spielt mit Wendungen und Überraschungen.

„Schicksalsbande“ ist ein gelungener Abschluss der Reihe, allerdings macht es etwas stutzig, dass die Autorin in der Danksagung weitere Geschichten der Moroi und Dhampire ankündigt. Vielleicht können die Leser/innen und Fans der Reihe doch auf weitere Bücher hoffen.

Die Reihe Vampire Academy ist, gesamt gesehen eine schöne romantische Vampiregeschichte mit interessanten Ansätzen, die hauptsächlich für jugendliche Leser/innen geeignet ist. Ältere haben aber bestimmt auch ihren Spaß, solange der Anspruch an Neuheit und Aktion nicht zu hoch geschraubt wird. Fans der traditionellen Vampire werden mit der Story weniger glücklich sein, wer neue Ansätze und etwas Romantik mag, findet hier unterhaltende Bücher.


Medium:Taschenbuch
Genre:Roman
Veröffentlicht.:2011
Verlag/Label:LYX
Autor:Richelle Mead
ISBN/Asin:978-3802583476
Seitenzahl:528