von Celine Kiernan
rezensiert von Oda Plein

Aus Irland stammt die Autorin Celine Kiernan und im Juni 2009 ist die gebundene Fassung ihres Buches „Schattenpfade“ im Heyne Verlag erschienen. Im August 2010 kam dann die Taschenbuchversion über den cbt Verlag in den Handel.

Die junge Wynter Moorhawke kehrt nach vielen Jahren in ihre Heimat zurück und schnell wird ihr klar, dass sich alles verändert hat. Warum sind fast alle Katzen verschwunden und reden nicht mehr mit ihr, wo sie doch früher ihre Hüterin war? Wieso findet sie ihren alten Freund Razi ganz verändert vor? Früher war der junge Königsohn wie ein Bruder zu ihr, doch nun scheint im Palast Angst und Gewalt zu herrschen und ihn, genauso wie alle anderen stark zu beeinflussen.

„Schattenpfade“ ist ein besonderes Fantasybuch. Eingebettet in bekannte aber bisher nur am Rande angesprochener Religionen, Wirren um sprechende Katzen, Geister und eine düstere Palastatmosphäre entwickelt sich die Geschichte um Wynter, Razi und Christopher, ein neuer und enger Freund des Königsohnes.

Celine Kiernan hat wirklich Talent dazu ihre Figuren sehr lebendig und echt darzustellen. Sie beschreibt emotionale Situationen so ergreifend und nachvollziehbar, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Es ist ein Genuss der Entwicklung der Figuren zu folgen, die sich im Kampf mit den neuen Entwicklungen befinden und vor immer neue Herausforderungen gestellt werden.

König Jonathon der Vater von Razi udn dessen Halbbruder Alberon hat sich von gütigen Herrscher zu einem unberechenbaren Tyrannen entwickelt. Wynter erfährt nach und nach, dass Alberon verschwunden ist und Jonathon setzt seinen unehelichen Sohn Razi gegen dessen Willen als Thronerben ein. Die Stimmung im Palast wird immer gefährlicher, doch der früher so friedvolle König schreckt vor keiner Tat zurück, um seinen Willen durchzusetzen. Immer tiefer geraten das junge Mädchen und ihr Vater in die Wirren der Politik.

Mit „Schattenpfade“ wartet auf die Leser/innen eine sowohl spannende, wie auch emotional bewegende Geschichte. Die Beschreibungen über die immer gefährlichere Lage für Wynter und ihre Freunde, die Krankheit ihres Vaters und wie alles die Charaktere immer mehr zu ungewollten Veränderungen zwingt ist mitreißend und fesselnd.

„Schattenpfade“ als AllAge Buch zu bezeichnen ist gewagt. Einige Szenen sind so voller emotionalem Druck und Gewalt, dass die Leser/innen schon mindestens 15 Jahre alt sein sollten. Selbst viele erwachsene Leser/innen werden oft genug schlucken und vielleicht auch die ein oder andere Träne weg drücken müssen. Besonders die Folterszene im Verlies, wie auch das durch Krankheit beschattete, enge Verhältnis zwischen Wynter und ihrem Vater Lorcan ist aufreibend nachvollziehbar beschrieben.

Celine Kiernan lässt eine ganz neue Welt lebendig werden und auch wenn es schon sprechende Katzen und Geister gab, so ist ihr mit „Schattenpfade“ etwas Neues gelungen, denn die Geschichte ist so packend, dass man nicht im entferntesten darüber nachdenkt, ob es Ähnlichkeiten zu anderen Büchern geben könnte.

Die Inhaltsangabe auf der Rückseite des Buches ist ein wenig irreführend. Es werden dunkle Mächte angesprochen, die im Buch nicht in diesem Maße vorkommen. Außerdem wird die sehr positive Beziehung zwischen Wynter und ihrem Vater in Frage gestellt. Hier hätte etwas aufmerksamer formuliert werden können.

Der Umschlag selber, illustriert von Iacobo Bruno, ist im düsteren rot gehalten und gibt die Stimmung des Buches sehr gut wieder. Einige Leser/innen werden sich die Hauptfigur Wynter aber völlig anders vorstellen.
Mit „Geisterpfade“ geht die Geschichte um Wynter und ihre Freunde weiter. Die gebundene Fassung gibt es seit Juni 2010 und ist wieder bei Heyne erschienen. Ein dritter Band wird ebenfalls kommen.
Es warten also noch zwei weitere Bücher von Celine Kiermann auf die Leser/innen und wenn sie den Standard des ersten Bandes halten, wird es für viele ein zwingender Buchkauf werden.

Auf der Homepage der Autorin, www.celinekiernan.com, gibt es noch viele Informationen zu ihren Büchern. Allerdings braucht man hier gute Englischkenntnisse.


Original Titel:The Poison Throne
Medium:Taschenbuch
Genre:Roman
Veröffentlicht.:2010
Verlag/Label:cbt
Autor:Celine Kiernan
Übersetzter:Astrid Finke
ISBN/Asin:978-3453266292
Seitenzahl:496